Kleingärtnerverein "Edelweiss"  e.V. Wuppertal-Elberfeld

gegründet 1950

Mitgliedertermine

Termin

Ort oder Betreff

Anlass oder Ankündigung

20.03.2020, Freitag

19:00 Uhr (18:15 Uhr), Vereinshaus

Mitgliederversammlung 2020 - dieser Termin musste entfallen. Die Information zu einem neuen Termin folgt später!

26.03.2020

Wasserzähler

Bis zu diesem Tag bitte ausgebaute Wasserzähler wieder einbauen und die Ventile vor dem Zähler weiterhin geschlossen halten!

02.04.2020

Wasserversorgung

Wasser ist aufgedreht und kann ab sofort entnommen werden                     

44./45.KW

Wasserversorgung

Wasser wird abgedreht                                                                                  

 

Mitgliederinformation

 Seit dem 19.05.2020 haben wir unter Berücksichtigung der vorgegebenen Einschränkungen wieder Vorstandssitzungen aufgenommen. Da zunächst einiges aufzuarbeiten ist und auch weil Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind, können Mitglieder-Termine nicht spontan sondern nur nach vorheriger Anmeldung (telefonisch oder per E-Mail) wahrgenommen werden. Weil die Umsetzung dieser Regeln im Vorstandsbüro nicht möglich wäre, finden die Sitzungen bis auf weiteres in der Gaststätte des Vereinshauses statt.

Bis zu den Sommerferien findet keine Gemeinschaftsleistung statt. Nach den Sommerferien bitte bei Jürgen Koch melden um noch offene Pflichtstunden abzuleisten. 

      

Appell

Es sind zwar nur einzelne Beschwerden, die uns aus unterschiedlichen Richtungen und zu verschiedenen Themen erreichen, es ist aber eine allgemeine Zunahme feststellbar, so dass wir uns zu diesem Appell veranlasst fühlen. Darunter sind Beschwerden zur Lärmbelästigung (tagsüber und abends), zur Rauchentwicklung sowie zur Einhaltung der täglichen Ruhezeiten zwischen 13:00 bis 15:00 Uhr und ganztägig an Sonn- und Feiertagen aber auch zum Umgang untereinander.

Es entsteht schnell der Eindruck durch den Erwerb der Gartenparzelle sein eigenes Grundstück erhalten zu haben, in dem alles erlaubt ist. Aber auch die Gartenparzelle ist kein rechtsfreier Raum. Jeder Pächter und deren Gäste haben sich an feste Regeln und Gesetze zu halten. Das betrifft neben den kleingärtnerischen Regeln insbesondere auch das Zusammenleben (Stichwort: z.B. Lärmbelästigung) und den Umgang der Mitglieder untereinander.

Die Gartenparzelle wird nach Ihrer Ablösung für einen besonders günstigen Jahresbeitrag über uns als gemeinnützigen Verein, daher auch die notwendige Mitgliedschaft, lediglich gepachtet. Wir fungieren an dieser Stelle als Unterpächter und verlängerter Arm des Stadtverbandes, unter dessen Obhut alle öffentlichen Kleingartenanlagen in Wuppertal als Generalpächter verwaltet werden. Eigentümer aller Anlagen und Parzellen bleibt aber unverändert die Stadt Wuppertal.

Verschiedene Gesetze und Vorschriften regeln alles Weitere. So z.B. die zwischen der Stadt und dem Stadtverband geschlossene Gartenordnung unter den Positionen „Nachbarschaftsverhältnis“ und „Rücksichtnahme“ das allgemeine Zusammenleben in einer Gartensiedlung und deren Nachbarschaft oder die Einhaltung der Nachtruhe zwischen 22:00 – 06:00 Uhr im Landesemissionsschutzgesetz. Wir als Verein sind ergänzend an einem respektvollen Umgang der Mitglieder untereinander auch bei Differenzen interessiert. Wie bei jedem gut nachbarschaftlichen Verhältnis in unserer Gesellschaft, so sollte auch das Ziel aller Mitglieder und Pächter sein, sich einvernehmlich an diesen Regeln zu orientieren.

 

Was selbst als Belästigung empfunden wird, sollte auch anderen nicht zugemutet werden. Egal um was es geht, hilft uns ein respekt- und rücksichtsvoller Umgang, alle Streitigkeiten zu vermeiden. Ist erst einmal im Verlaufe einer Eskalation der Stadtverband beteiligt, werden Vorgänge in Gang gesetzt, die wir uns alle nicht wünschen und im Extremfall mit der Kündigung des Pachtvertrages durch den Stadtverband enden.

Der Vorstand behält sich vor, den oben genannten Verstößen nachzugehen und im Bedarfsfall dem Stadtverband zu melden.